Der König


Kommissar Johannes König ist in langen Jahren ein erfahrener Kriminologe geworden, dabei hat er sich aber auch seine eigenen Methoden angeeignet die sehr eigenbrötlerische Züge angenommen haben und mit denen er bei seinem Vorgesetzten häufig in Ungnade gefallen ist. Nach einem Beinschuss während eines Einsatzes quittiert er seinen Dienst, um nun auf seinem Weinberg den wohlverdienten Ruhestand zu genießen. Er kommt jedoch nicht dazu sich ungestört seinem Wein zu widmen, denn die Leute der Umgebung kommen bei Problemen lieber zu ihm, als zu seinem jungen unerfahrenen Nachfolger.
Dieser junge Kommissar ist Königs früherer Assistent Axel Hübner, er hat es jedoch schwer mit seinem ungestümen Temperament in die Fußstapfen seines Vorgängers zu treten. So fühlen sich die Leute häufig von dem jungen Kommissar unverstanden und machen sich lieber auf den beschwerlichen Weg zum König. Der kann es sich dann auch nicht verkneifen, den interessanten Fällen mit seiner Spürnase nach zu gehen. Dies schmeckt Hübner natürlich gar nicht und er ist anfangs ungehalten, doch schon bald merkt er, dass man noch eine ganze Menge vom König lernen kann und so bittet Hübner ihn auch schon mal bei einer Aufklärung mit zu helfen.
Königs frühere Sekretärin, Ingrid Dorn, die nun Hübners Sekretärin ist, ist eine von Königs Verbündeten im Polizeipräsidium. Sie verschafft ihm immer wieder geheime Ermittlungsergebnisse, für die König dann mit Ingrid ausgehen muss.
Ein weiterer Verbündeter und langjähriger Freund ist Dr. Eugen Pröttel, Leiter der Pathologie der Uni-Klinik. Er macht immer wieder Untersuchungen an Beweisstücken, die König von einem Tatort heimlich mitgehen lassen hat. Pröttel ist der Einzige, der Hannes ab und an die Meinung sagen darf und ihn wieder auf den Boden der Tatsachen holt.
All dies geschieht natürlich zum Widerwillen des Polizeichefs Dr. Kunze, der König immer wieder an sein Rentnerdasein erinnern muss. Um dem Polizeichef nicht dauernd vor die Füße zu laufen, treffen sich König, Hübner, Ingrid und Dr. Pröttel meist in Königs Stammlokal, der "Traube". Dort serviert ihnen der Wirt Schober Wein und gutes Essen, aber er steckt auch immer wieder seine neugierige Nase in die Gespräche der Kriminalisten.
Ein anderer Neugieriger, der ständig bei der Arbeit stört, ist der Lokalreporter Gierke, der immer auf der Suche nach einer Story ist, mit der er groß rauskommen kann.
König, der selbst kein Auto hat, ist auf den Bus angewiesen, der von seinem Weinberg in die Stadt fährt. Er nutzt dabei den gesprächigen Busfahrer Pichler, um heraus zu finden, was die Leute so übereinander tratschen.
Außerdem gibt es noch Hübners Freundinnen Gisela (Folge 1 bis 10) und Anke Lenz (ab Folge 12).
Nicht zu vergessen, der Beo Jelaluddin, der einzige Zeuge in einem Mordfall, der nach seiner "Zeugenaussage" bei König ein dauerhaftes Zuhause findet.

 

Hauptdarsteller:
 
Johannes "Hannes" König - Günter Strack
Kommissar Axel Hübner - Michael Roll
Ingrid Dorn - Renate Schroeter
Dr. Eugen Pröttel - Wilfried Klaus
Wirt Schober - Walter Renneisen
Journalist Horst Gierke - Dieter Brandecker
Polizeichef Dr. Kunze - Christoph Quest
Busfahrer Pichler - Volker Prechtel
Gisela - Petra Berndt
Anke Lenz - Dorothea Schenck
Der Beo Jelaluddin

 

Episoden:

1.  Auch Mörder müssen sterben
2.  Witz mit Todesfolge
3.  Sünden der Väter
4.  Ein Herz aus Gold
5.  Lebendig begraben
6.  Tod eines Schmetterlings
7.  Die Leich` im Karpfenteich
8.  Der Schatz im Henkerturm
9.  Ein komischer Vogel
10. Mord erster Klasse
11. Das Mädchen im Wasser
12. Schnapsleichen
13. Grüne Eier
14. Auge um Auge
15. Tod auf Raten
16. Die zwölfte Nonne

17. Feuertaufe
18. Volltreffer
19. Chicago Chicago
20. Ein fauler Apfel
21. Frank Steins Braut
22. Schnappschuß
23. Schlachtfest
24. Verliebt, verlobt, tot
25. Schwarzer Peter
26. Die Puppenfalle
27. Ein blutiger Anfänger
28. Verraten und verkauft
29. Madonna
30. Mörderisches Spiel
31. Kap der Rache
32. Dr. med. Mord

 

1. Auch Mörder müssen sterben

Inhalt: Kriminalkommissar Hannes König macht Urlaub in seinem Weinberg, als er unsanft von dem Lokalreporter Gierke gestört wird. Dieser erzählt ihm, dass der Pornokino-Besitzer Kretschmer erschossen in seinem Laden aufgefunden wurde. Natürlich lässt König sofort alles fallen, um die Ermittlungen selbst aufzunehmen, denn dieser Kretschmer hatte vor gar nicht allzu langer Zeit Königs Freund und Kollegen Schrezmeier bei einer Razzia in dem Pornokino erschossen. Jedoch entzieht der Polizeichef König den Fall, da er befürchtet, dass Hannes die Sache zu persönlich nehmen könnte und überträgt die Ermittlungen an Königs jungen Assistenten Hübner. Dadurch erhöhen sich die Spannungen zwischen König und Hübner nur noch mehr und König ermittelt auf eigene Faust weiter. Schon bald stößt er dabei auf Indizien, die auf Marga Schrezmeier, die Witwe des erschossenen Kollegen, als Täterin hindeuten. König ist entsetzt, denn insgeheim liebt er Marga und so beseitigt er die Beweise gegen sie, um den Verdacht auf sich zu ziehen. Mit Hilfe seines Freundes Dr. Pröttel, schafft er es, dass seine Dienstwaffe als Mordwaffe identifiziert wird und so steht König bald selbst unter Mordverdacht. Erst im Gefängnis erfährt er von Marga, dass sie gar nicht die Täterin war und er umsonst die Schuld auf sich genommen hat. Schleunigst muss er seine Unschuld beweisen, um den wahren Mörder zu finden.
Er schwört, dass dies sein letzter Fall für die Polizei sein wird...
 
Regie:Rainer Wolffhardt
Jahr:1994
Darsteller:Marga Schrezmeier - Hannelore Hoger

 

2. Witz mit Todesfolge

Inhalt: König bekommt unerwartet Besuch von dem Schreinermeister Berthold und seinem Sohn Sigi. Vater Berthold weiß nicht mehr weiter, nach dem Tod des besten Freundes Manni will der Sohn seine Gesellenprüfung schmeißen. Erst als König unter vier Augen mit dem Jungen spricht, weiht ihn Sigi in sein Geheimnis ein. Er und sein Freund Manni waren gerade aus der Disco gekommen, als ein Auto herangerauscht kam und Manni mutwillig überfuhr. Doch Sigi weiß, dass dies kein Unfall mit Fahrerflucht war, sondern ein geplanter Mordanschlag. Er und Manni hatten nämlich einige Zeit zuvor in der Disco herumgeblödelt und waren dabei auf die Idee gekommen, irgend jemanden anzurufen und ihn zu erpressen. Tatsächlich ließ sich der Angerufene durch die Worte: "Ich weiß alles, du schwule Sau!" dazu bewegen, 10 000 Mark in einem Abfalleimer zu hinterlegen.
Nun ist Manni tot und Sigi fürchtet um sein Leben, da der Erpresste ihn noch nicht erwischt hat. König beruhigt den jungen Mann und beginnt mit ihm die Nacht des Erpressungsanrufes nachzustellen. Als sie nach der Telefonnummer suchen, die Manni gewählt hatte, finden sie mehrere verdächtige Nummern an den Wänden der Herrentoilette in besagter Disco.
Jetzt muss Kommissar Hübner helfen, die Besitzer der Telefonnummern ausfindig zu machen.
 
Regie:Rainer Wolffhardt
Jahr:1994
Darsteller:Sigi Berthold - Mathias Noack
Prälat Kreitel - Ulrich Wildgruber
Röhring - Wolfgang Bauschmid

 

3. Sünden der Väter

Inhalt: Hannes hat sich überreden lassen in einem Theaterstück die Hauptrolle zu spielen. Leider hat er Probleme den Text zu lernen und freut sich deshalb über jede Ausrede, den Proben fern zu bleiben. Detlev, der für die Bühnenbeleuchtung zuständig ist, passt König in einer Pause ab und erzählt ihm von seiner Freundin Sandra Gesswein. Das Mädchen sei spurlos verschwunden und er vermutet das Schlimmste. König geht deshalb mit Detlev in die Wohnung, in der das Mädchen wohnen soll. Dort zieht allerdings gerade ein neuer Mieter ein, der die gesamte Wohnung renoviert. Als sich König jedoch den Fußboden genauer ansieht, entdeckt er eine helle Stelle. Hier hatte jemand versucht Flecken zu beseitigen und so kräftig geschrubbt, dass sich die Farbe aus dem Parkett löste. Mit einem Messer kann König noch ein paar Krümel aus den Fugen heraus kratzen und gibt diese Dr. Pröttel. Der findet darin nicht nur Bohnerwachs, sondern auch Rückstände von Blut.
Natürlich erfährt Kommissar Hübner von den heimlichen Recherchen, die hinter seinem Rücken ablaufen. Nachdem er jedoch alle Beweise gehört hat, lässt er sich auf Königs Vorschlag ein und sucht auf einem Müllgelände mit Spürhunden nach der Leiche der Frau.
König hat zwar den Fall so gut wie gelöst, kann aber immer noch nicht den Text für sein Theaterstück. Da weiß Ingrid einen Rat.

Info: Bei dem Theaterstück handelt es sich um "Der fröhliche Weinberg" von Carl Zuckmayer.
 
Regie:Rainer Wolffhardt
Jahr:1994
Darsteller:Detlev Janke - Thomas Darchinger
Janke - Hartmut Becker
Bollmann - Jürgen Schornagel
Sandra Gesswein - Ann Kathrin Kramer

 

4. Ein Herz aus Gold

Inhalt: Die junge Lisa Meinrad sucht König auf seinem Weinberg auf, da sie total verzweifelt ist. Ihre Großmutter war gestorben, doch von dem versprochenen Erbe fehlt jede Spur. Das Einzige was sie noch hat, ist ein Schlüssel in Großmutters Bibel. Leider ist Hannes schwer erkältet und so schickt er das Mädchen allein in eine Bank. Vielleicht gehört der Schlüssel zu einem Schließfach, in dem die Oma den Schmuck versteckt haben könnte.
In der Bank sagt man Lisa allerdings, dass sie ohne offizielle Papiere nur einen kurzen Blick in das Schließfach werfen darf. Enttäuscht findet sie darin nichts, als ein Bündel Liebesbriefe.
König ist jedoch fest davon überzeugt, dass der Schmuck einmal im Schließfach war und wenn es tatsächlich nur einen Schlüssel zu dem Schließfach geben sollte, dann muss es eben noch eine andere Methode geben, wie man an den Inhalt eines verschlossenen Faches kommt. Als sich König selbst von der Sicherheit der Schließfächer überzeugen will, findet er den Bankangestellten Dörfler angeschossen im Tresorraum.
 
Regie:Axel de Roche
Jahr:1994
Darsteller:Lisa Meinrad - Johanna Klante
Volkert jun. - Christoph Eichhorn
Dörfler - Ulrich Gebauer
Wieland Mäuser - Dirk Galuba

 

5. Lebendig begraben

Inhalt: Als Hannes, nach einer langen Nacht in der "Traube", in das herbei gerufene Taxi einsteigen will, bekommt er plötzlich einen Schlag auf den Kopf und wird ohnmächtig. Er wacht gefesselt und mit verbunden Augen in einem Abwasserkanal auf. Irgendwann erscheint endlich sein Entführer und nimmt ihm die Augenbinde ab. König erkennt den Mann, es ist Peter Kissling. Vor fünf Jahren hatte König ihn verhaftet, da er seine Freundin Angela umgebracht hatte. Nun war er entlassen worden und wollte sich rächen. Er erzählt König, dass er den Mord nicht begangen habe und unschuldig fünf Jahre abgesessen hatte. Angela muss vor ihrem Tod ein Verhältnis gehabt haben, denn sie war von einem anderen Mann schwanger und hatte mit einmal Geld. Außerdem war in der Mordnacht jemand Fremdes in der Wohnung und hatte beim Verlassen die Wohnungstür abgeschlossen. König soll nun per Tonband Anweisungen an seinen jungen Kollegen Hübner geben, damit der nach dem tatsächlichen Mörder fahndet. Solange soll König als Geisel gefesselt bleiben.
Doch als Kissling Kommissar Hübner eines der Tonbänder zuspielen will, wird er angeschossen. Nun muss sich Hübner beeilen, denn der unaufhörliche Regen lässt den Wasserspiegel im Kanal gefährlich ansteigen.
 
Regie:Axel de Roche
Jahr:1994
Darsteller:Peter Kissling - Ulrich Tukur
Helmut Lamprecht - Bruno Dietrich
Waltraud Regensburger - Heike Falkenberg

 

6. Tod eines Schmetterlings

Inhalt: Nach dem Fechttraining amüsiert sich der Trainer Olaf Nolde mit seiner Schülerin Celia Bassermann unter der Dusche. Plötzlich taucht hinter dem Vorhang ein Degen auf und sticht Nolde tödlich ins Herz.
Hübner verhaftet natürlich Celia wegen Mordverdachtes, doch ihr Vater bittet König um Hilfe. König findet bald heraus, dass das Alibi, was der Vater seiner Tochter gegeben hatte, falsch ist. Celia war tatsächlich zur Tatzeit bei Nolde. Die Fingerabdrücke auf der Mordwaffe kommen aber nicht von der Tat selbst, sondern entstanden vorher beim Training. Nolde war ein besonderer Lehrer, der glaubte, dass man vor einem Turnier am besten mit scharfen Waffen und ohne Schutzkleidung kämpfen sollte, damit man sich klar ist, das es beim Kampf um Leben und Tod geht. König bemerkt, dass sich einige der Clubmitglieder merkwürdig verhalten und ihm nicht die ganze Wahrheit sagen. Doch da stößt er auf einen wichtigen Hinweis, Nolde hatte über seinem Herzen einen tätowierten Schmetterling und auch Celia Bassermann hatte sich einen machen lassen. Jetzt muss König nur noch den dritten Schmetterling finden, denn dieser muss sich auf der Brust der vorigen Favoritin von Nolde befinden. Er stellt dem Mörder eine Fall und lockt ihn zum Fechtclub.
 
Info: Die beste Szene dieser Folge ist eindeutig die, in der König den Tätowierer befragt und der nichts anderes zu tun hat, als sich auszumahlen, welche Tätowierungen er König verpassen könnte.
 
Regie:Theo Mezger
Jahr:1994
Darsteller:Celia Bassermann - Lisa Wolf
Wolfgang Bassermann - Wolfgang Höper
Markus Bassermann - Gedeon Burkhard
Dr. Arnold - Gerd Wameling

 

7. Die Leich` im Karpfenteich

Inhalt: Der Karpfenzüchter Sigrist entdeckt bei Arbeiten an seinem Fischteich eine Leiche. Da er Angst um seine Fischverkäufe hat, wendet er sich vertrauensvoll an König. Der inspiziert den Fundort und erfährt von Sigrist, dass seit März ein Vertreter aus dem Gasthaus "Zum Roten Ochsen" spurlos verschwunden sei.
Die Wirtin des Gasthauses erzählt König später, dass der Mann nicht im geringsten den Eindruck eines Zechprellers gemacht hätte und dann doch mit einem Male verschwunden war. Nur sein Gepäck hatte er zurück gelassen. Der Sohn der Wirtin hatte sich als Entschädigung die Uhr heraus genommen, weshalb Hübner den Jungen des Mordes verdächtigt und zum Verhör mitnimmt. König befragt hingegen lieber dessen Verlobte, da der verschwundene Vertreter ihr schöne Augen gemacht hatte. Dies tat er jedoch nicht, weil er an dem Mädchen interessiert war, sondern weil er so in die Wohnung ihres Vaters gelangen konnte. Als sich König dort umschaut entdeckt er eine Abhörwanze.
Jetzt muss König nur noch herausfinden, was und wen der falsche Vertreter belauschen wollte?
 
Regie:Rainer Wolffhardt
Jahr:1994
Darsteller:Ilona Koppel - Nina Vorbrodt
Irmgard Ketterer - Ursula Soremba
Kurt Ketterer - Wilfried Hochholdinger
Hermann Sigrist - Alfons Scharf

 

8. Der Schatz im Henkerturm

Inhalt: Karl Nossak, der von König festgenommen wurde, wird nach 17 Jahren Haft entlassen. Er hatte bei der Urteilsverkündung Rache an König geschworen. Kommissar Hübner und Dr. Kunze nehmen diese alte Drohung sehr ernst und wollen König, ohne dessen Wissen, aus der Schussbahn bringen. Ingrid spielt dabei den Lockvogel und überredet König, zwei Wochen mit ihr in den Urlaub zu fahren.
Auf Lanzarote angekommen, dürfen die beiden im Haus von Ingrids Freundin wohnen. Diese hatte als Gegenleistung erbeten, dass beide Ausschau nach ihrem Mann halten, da sich dieser schon seit geraumer Zeit nicht gemeldet hatte. Bei den Nachforschungen nach dem Ehemann erfährt König, dass dieser vor seiner Ehe Rettenbacher hieß, genauso, wie der Mann, den Nossak damals erschossen hatte. König ahnt, dass der Ehemann nicht einfach so verschwunden ist, sondern nach Deutschland geflogen ist, um Nossak zum Schweigen zu bringen.
König fliegt allein zurück, um Hübner von seinem Verdacht zu berichten.
 
Regie:Theo Mezger
Jahr:1994
Darsteller:Nossak - Manfred Lehmann
Jürgen Reuter - Matthias Ponnier

 

9. Ein komischer Vogel

Inhalt: Der Vogel Jelaluddin hat Schlagzeilen gemacht. Der Beo gehörte der ermordeten Olga Schranz und war der einzige Zeuge bei dem Verbrechen. Dieses Ereignis hat den Vogel jedoch so erschreckt, dass er nicht mehr sprechen will. Ingrid Dorn und Kommissar Hübner haben Mitleid mit dem Tier und wollen ihm das Tierheim ersparen, so kommen sie auf die Idee, den Vogel Hannes aufzudrängen. Der hat ja ausreichend Zeit sich mit dem armen Geschöpf abzugeben. Natürlich ist König von der Idee eines Hausgenossen überhaupt nicht zu überzeugen, doch die Geschichte des Tieres interessiert ihn. Er beginnt mit Ingrids Hilfe die Mordnacht zu untersuchen und erfährt, dass der Ehemann der Toten verschwunden ist. Die Frau scheint ihr Jawort an den meist bietenden Ausländer verkauft zu haben, damit der eine Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland kriegen konnte. Da die Buchungen der Geldbeträge jedes Mal aus einer anderen Stadt kommen, schlussfolgert Hannes, dass der Ehemann Matrose auf einem Binnenschiff ist. Nun muss König den Mann nur noch finden und dem Beo zeigen, denn nur der Vogel kann den Mörder identifizieren.
 
Regie:Axel de Roche
Jahr:1994
Darsteller:Ali - Hilmi Sözer
Kapitän - Wolfgang Condrus

 

10. Mord erster Klasse

Inhalt: Heike Schöller wird im Fahrstuhl des Krankenhauses von einer Frau angesprochen. Sie sagt, dass jemand sie umbringen will und bittet das Mädchen, den Kommissar König zu informieren. Doch König kennt die Frau nicht und führt ihre Bitte auf die Angst vor der Herzoperation zurück. Als er am nächsten Tag in der Zeitung liest, dass die Frau bei der Operation gestorben ist, wird er nachdenklich. Er besucht Heike im Krankenhaus und lässt sich die Begegnung mit der Frau noch einmal genau beschreiben. Die Frau hatte tatsächlich Angst, dass sie bei der Operation ermordet werden sollte. Als sich König in ihrer Wohnung umsieht, wird er stutzig, denn in dem Zimmer stehen mehrere sehr teure Möbel, die so gar nicht zu den Verhältnissen der Frau passen. In ihrer Geldkassette findet er zudem etliche 1000 Mark Scheine und eine Kopie der Dissertationsurkunde von Professor Roloff.
Hatte nicht eben dieser die Frau operiert?
 
Regie:Axel de Roche
Jahr:1994
Darsteller:Professor Roloff - Robert Giggenbach
Heike Schöller - Julia Brendler

 

11. Das Mädchen im Wasser

Inhalt: Schober, Königs Lieblingswirt, kommt aufgeregt und bepackt mit einer Tüte voller Falschgeld auf den Weinberg. Der Stadtstreicher Fritz Leppich hatte die Tüte bei ihm hinterlegt und nun war der Mann tot aufgefunden worden. Schober, der nicht gemerkt hatte, dass es sich bei dem Geld um Blüten handelte, hatte schon einige Scheine unters Volk gebracht, weshalb ihn Kommissar Hübner bereits auf der Spur war. Natürlich soll König, als Stammgast der "Traube", den Fall klären.
Als König die Penner unter der Brücke befragt, erfährt er, dass Fritz einige Tage vor seinem Tod beobachtet hatte, wie jemand ein totes Mädchen ins Wasser geworfen hatte. Die Autonummer des Täters hatte er sich auf seine Hand geschrieben und dann versucht, den Täter zu erpressen. Anscheinend hatte dies auch geklappt, was die Tüte mit den Geldscheinen bewies, aber warum starb er dann? König erpresst den Täter daraufhin auch und zwingt ihn, für die Geldübergabe zur Brücke zu kommen. Gespannt legen sich Hübner und König bei der Brücke auf die Lauer.
 
Regie:Rainer Wolffhardt
Jahr:1994
Darsteller:Sigi Kaminski - Bernd Tauber
Merkel - Martin May
Siebold - Karlheinz Lemken

 

12. Schnapsleichen

Inhalt: Auf dem Feuerwehrball wird der Lokalreporter Gierke auf der Toilette hinterrücks niedergeschlagen. Da dabei auch seine Kamera verschwunden ist, vermutet er, dass Zosche dahintersteckt. Der hat auch allen Grund dazu, da Gierke heimlich über den Zaun der Chemiefirma geklettert war, indem Zosche für den Werkschutz verantwortlich ist. Dort hatte er mehrer Beweisfotos von dem stark verschmutzten Abwasser geschossen, das die Firma ungefiltert in die Regnitz einleitet. Mit diesem Beweismaterial und einem gepfefferten Artikel wollte Gierke die Firma hochgehen lassen und nun musste er um sein Leben fürchten. Aus diesem Grund taucht er noch in der Nacht des Angriffes bei König auf und bittet ihn nicht nur um Hilfe, sondern auch um die Erlaubnis, sich in Königs Haus verstecken zu dürfen. Natürlich ist König davon überhaupt nicht begeistert und versucht so schnell wie möglich den Fall aufzuklären, um Gierke wieder aus seinem Haus zu bekommen.
 
Regie:Rainer Wolffhardt
Jahr:1994
Darsteller:Zosche - Andreas Borderding
Renate Woerz - Ulrike Mai
Fiedler - Wilhelm Beck

 

13. Grüne Eier

Inhalt: Graf von der Buchs versucht seit Jahren, durch werbewirksame Unternehmungen seine Finanzen aufzubessern. Endlich hat er auch ein erfolgsträchtiges Geschäft entdeckt, die Hennen seines Zuchthahnes Bodo legen tatsächlich grüne Eier, die der Graf als Öko-Eier anpreisen will. Doch des nachts schleicht sich jemand in den Hühnerstall und ermordet den kostbaren Hahn. Der Graf verdächtig sofort seinen Erzfeind, Bauer Leopold Hofer dieser Tat und beginnt Rache zu nehmen, indem er dessen Prachtbullen, mit weißen Streifen, in ein Zebra verwandelt. Daraufhin entbrennt ein erbitterter Kampf zwischen den beiden Streithähnen.
Nur Hofers Sohn Martin und die Tochter des Grafen, Ulrike, zeigen sich wesentlich erwachsener, als ihre streitsüchtigen Väter. Ulrike bittet König, die beiden uneinsichtigen Väter zur Vernunft zu bringen, doch das scheint schwieriger zu werden als erwartet.
Da geschieht es, dass Hofer von seinem Stier angegriffen wird.
 
Regie:Rainer Wolffhardt
Jahr:1994
Darsteller:Graf von der Buchs - Siegfried Rauch
Ulrike - Nadine Neumann
Hans Kitzbichler, Wolfram Kunkel, Hans Kraus

 

14. Auge um Auge

Inhalt: Pater Anselm macht sich auf den mühsamen Weg zu Königs Weinberg. Jemand hatte bei ihm den Mord an Roland Wiener vor einem Jahr gebeichtet und einen weiteren Mord angekündigt. Da der Pater aber an sein Schweigegelübde gebunden ist, kann er sich nicht an die Polizei wenden, weshalb sich König um den Fall kümmern soll.
Von Kommissar Hübner erfährt König, dass man den Fall damals als Unfall eingestuft hatte. Wiener war im Weinkeller, als aus ungeklärtem Grund die Tür zufiel und er an Sauerstoffmangel erstickte. Dies geschah auf dem Weingut Loebel, mit dessen Tochter, Wiener so gut wie verlobt war. Als Hübner die junge Frau nach ihrem Verhältnis zu Wiener und nach einem Verdacht ausfragen will, stößt er auf Widerstand bei ihrem Vater.
König ermittelt unterdessen, dass Wiener nicht nur mit der Tochter von Loebel etwas hatte, sondern auch mit Sonja Kienholz. In deren Umfeld vermutet er den Mörder.
 
Regie:Rainer Wolffhardt
Jahr:1994
Darsteller:Dieter Kainz - Michael Brandner
Loebel - Harry Täschner
Jan-Paul Biczycki, Kornelia Lüdorff, Franziska Stömmer, Julia Weden

 

15. Tod auf Raten

Inhalt: Die schwangere Helga Lommel stört König bei seinem Hausputz und bittet ihn um Hilfe, da ihr Mann mal wieder im Gefängnis sitzt. Als König Georg Lommel im Gefängnis besucht, erzählt ihm dieser, dass er vor einigen Monaten einen Einbruch im Haus des Zahnarztes Nagel gemacht hatte. Als er dort in die Tiefkühltruhe gesehen hatte, bekam er fast einen Herzinfarkt. Dort lag zwischen den ganzen Lebensmitteln der Leichnam des Arztes. Natürlich hatte Lommel niemanden etwas von seiner Entdeckung erzählt, aber da er nun entlassen werden sollte, bekam er es mit der Angst. Vor einer Woche stand nämlich groß in der Zeitung, dass eben dieser Zahnarzt an einem Herzinfarkt gestorben war. Derjenige, der den Arzt die ganze Zeit in der Tiefkühltruhe versteckt hatte, könnte nun ihm als Mitwisser nach dem Leben trachten.
 
Regie:Christian Görlitz
Jahr:1994
Darsteller:Dr. Heumann - Nicolas Brieger
Annemarie Rosenthal - Solveig Müller
Georg Lommel - Rolf Zacher
Helga Lommel - Nina Petri

 

16. Die zwölfte Nonne

Inhalt: Anke Lenz, Axels Freundin sucht König auf, um ihm von dem merkwürdigen Verhalten ihrer Freundin Kathrin zu erzählen. Diese will Nonne werden und lebt im Kloster. Doch nun sind Gerüchte aufgetaucht, dass die junge Frau mit einem Mann durchgebrannt sei. Zufälligerweise spannt auch der Bischof König ein, im Kloster nach dem Rechten zu sehen. Die Nonnen gewähren ihm jedoch keinen Eintritt und lassen ihn auch nicht mit dem jungen Mädchen sprechen.
Als aber in einem Steinbruch die Leiche des jungen Mannes aufgefunden wird, der im Kloster mit den Renovierungsarbeiten betraut war, beginnt auch Kommissar Hübner den Schwestern im Kloster zu misstrauen. Zusammen mit König verstärkt er seine Ermittlungen.
 
Regie:Christian Görlitz
Jahr:1994
Darsteller:Novizin Kathrin - Susanne Lüning
Schwester Oberin - Renate Kröpner
Bischof Rollweder - Heinz Trixner

 

17. Feuertaufe

Inhalt: Die Sparkasse wird überfallen und der Gangster nimmt die Angestellten und Kunden als Geiseln. Kommissar Hübner erkennt den Ernst der Lage und überredet seinen Chef, Dr. Kunze, nicht erst aufs Sondereinsatzkommando zu warten, sondern selbst die Bank zu stürmen. Dr. Kunze soll den Bankräuber solange am Telefon ablenken, während Hübner mit zwei Kollegen versucht, durch die Hintertür in die Bank zu kommen. Plötzlich ertönen Schüsse und drei Menschen sind tot. Hübner hatte es nicht mehr rechtzeitig geschafft, die Tür zur Bank zu öffnen. Die einzige Zeugin der Tat ist ein kleines stummes Mädchen, das sich in der Bank, hinter einer Trennwand, versteckt hatte. Natürlich macht ihn der Polizeichef für die Misere verantwortlich und suspendiert ihn vom Dienst.
Hübner zieht sich aus Schuldgefühlen total in sich zurück, wodurch seine Freundin Anke fürchtet, er könne sich etwas antun. Hastig sucht sie König auf und bittet ihn den Fall zu übernehmen. König kannte zufälligerweise den Filialleiter Zoellner, der ebenfalls bei dem Überfall ums Leben gekommen ist. Als er mit Hübner die Witwe des Getöteten aufsuchen will, sehen sie, dass der Bankangestellte Liebermann bei der Frau auftaucht. König zweifelt schon bald an dessen Aussage über den Hergang der Schießerei, und als dann noch 250 000 Mark aus der Bank fehlen, kommt König ein Verdacht.
Die einzige, die den Täter jedoch tatsächlich identifizieren kann, ist das kleine Mädchen. Sie schwebt jetzt in größter Gefahr.
 
Regie:Christian Görlitz
Jahr:1995
Darsteller:August Liebermann - Simon Licht
Rosi Kühn - Stefanie Werner
Gudio Grimm - Max Tidof
Birgit Zoellner - Carolin Fink
Barbara Kühn - Nicole Chandi Ansari

 

18. Volltreffer

Inhalt: Diesmal muss König seinem treuen Busfahrer Pichler aus der Patsche helfen. Pichler soll bei Regenwetter einen Mann mit seinem Bus überfahren haben. Aber Pichler, der in der Nacht Tee mit Rum getrunken hatte, schwört, dass der Mann schon vorher auf der nassen Fahrbahn gelegen hatte. Natürlich glaubt ihm das keiner und der Reporter Gierke schreibt zudem noch einen bissigen Artikel. Pichler dreht daraufhin durch und muß von der Polizei in Gewahrsam genommen werden.
Bei der Untersuchung der Leiche findet Dr. Pröttel eine Pfeilspitze, die im Herzen des Toten steckte. Pichlers Aussage, dass der Mann schon da lag, scheint also tatsächlich zu stimmen. Aber wer kann mitten in der Nacht ein Ziel auf diese Entfernung treffen? König recherchiert im Bogenclub des Toten und erfährt beiläufig, dass man den Toten kurz zuvor aus dem Club ausgeschlossen hatte. Auch dessen Familie scheint nicht wirklich vom Ableben des Familienvaters betroffen zu sein.
 
Regie:Axel de Roche
Jahr:1995
Darsteller:Jens Wohlbrück - Frank Giering
Gitte Wohlbrück - Marie Zielcke
Tina Wohlbrück - Ute Lubosch
Amazone - Katja Weitzenböck

 

19. Chicago Chicago

Inhalt: Der Bauunternehmer Weirich begeht Selbstmord und hinterlässt seiner Frau Judith einen Abschiedsbrief. Darin erklärt er ihr, dass er bei der letzten Ausschreibung von seinen drei Mitbietern ausgetrickst wurde und somit die Pleite seines Unternehmens nicht mehr zu verhindern war. Die Witwe will dafür Rache an den drei Schuldigen nehmen und heuert einen Auftragskiller an. Dieser nimmt das Geld und ein Foto der drei besagten Herren entgegen und beginnt alsbald mit der Durchführung seines Auftrages. Zwei der Auserwählten kann er ohne Probleme erledigen, doch der dritte, Bauunternehmer Höpfner, veranlasst Polizeischutz für sein Leben. Hübner selbst soll auf den Mann aufpassen, doch dessen Arroganz ist ihm unerträglich. Als er das Zimmer verlässt, macht sich Höpfner allein auf den Weg zu Judith Weirich, denn er glaubt in ihr, den Auftraggeber des Killers erkannt zu haben.
 
Regie:Axel de Roche
Jahr:1995
Darsteller:Judith Weirich - Katja Flint
Dieter Höpfner - Christian Doermer
Meier - Walter Kreye
Bernd Bellmer - Manfred Killer

 

20. Ein fauler Apfel

Inhalt: Der Polizist Demel bekommt von einem seiner Informanten einen Hinweis auf einen bevorstehenden Überfall eines Geldtransporters. Die Beute soll 1 Million Mark betragen, diesem Reiz kann Demel nicht wiederstehen. Um keine Mitwisser zu haben tötet er den Informanten und legt sich am Tattag bei einer Kapelle auf die Lauer. Er sieht von dort, wie der Geldtransporter von einem LKW angehalten wird. Beim Handgemenge wird der Fahrer erschossen und der Täter kann fliehen. Demel hängt sich sofort an das Fluchtfahrzeug und beobachtet wie der Mann das Geld im Heu seiner Scheune versteckt. In einem ruhigen Moment entnimmt Demel das Geld. Die Tatwaffe, die ebenfalls im Heu liegt, legt er in das Handschuhfach des Tatwagens. Am nächsten Tag macht Demel "zufälligerweise" genau bei diesem Fahrzeug eine Durchsuchung und findet die Waffe, die er gleich zu Kommissar Hübner bringen will.
König, der dem angeschossenen Beifahrer des Geldtransporters den Job verschafft hatte, fühlt sich für den Fall verantwortlich. Als er bei Kommissar Hübner im Büro ist, kommt Demel und will die Tatwaffe, die er beschlagnahmt hat, abgeben. Da fallen König die nassen Abdrücke von Demels Schuhe ins Auge - genau die selben hatte er doch in der Kapelle beim Tatort gesehen.
 
Regie:Axel de Roche
Jahr:1995
Darsteller:Wolfgang Demel - Michael Hinz
Roland Hechler - Armin Rohde
Otto Konrad - Andreas Mannkopff
Dirk Walz - Sebastian Rudolph

 

21. Frank Steins Braut

Inhalt: Monika Rittling hat es schwer im Leben. Seit ihrer Heirat redet ihr Vater nicht mehr mit ihr, außer wenn er sie mal wieder anschreit und ihr Vorwürfe macht. Die einzige Freude die sie hatte, war eine Affäre mit dem Radiomoderator Frank Stein. Doch nun muss Monika von ihrem Frauenarzt erfahren, dass ihr Aids-Test positiv ist. Die Welt bricht für die Frau zusammen und als ihr eifersüchtiger Mann sie Zuhause abfängt, verprügelt und in die Garage einsperrt, sieht sie nur noch einen Ausweg.
Kommissar Hübner und König untersuchen den Tatort des Selbstmordes und König übernimmt die Aufgabe, Monikas Vater die schlimme Nachricht zu überbringen. Als der Vater von dem Tod seiner Tochter erfährt, glaubt er die beiden Schuldigen für die Tat zu kennen.
Während der Studentenparty bei Anke werden Hübner und die anderen Partygäste Zeugen des Mordes an dem Radiomoderator Frank Stein, der bei laufendem Mikrofon erschossen wird. Hübner kommt gerade noch rechtzeitig, um einen weiteren Mord zu verhindern.
 
Regie:Axel de Roche
Jahr:1995
Darsteller:Frank Stein - Andreas Schwaiger
Monika Rittling - Julia Heinemann
Ilona Fischl - Catherine Flemming
Heinz Rittling - Udo Schenk
Walter Schermer - Gerhard Olschewski

 

22. Schnappschuß

Inhalt: Richard Wöller fährt ungebremst in einen Lastwagen. Bei dem Toten findet man neben 100 000 Mark in bar, auch zwei Polaroids. Diese Fotos zeigen eine Frau, die mit einer tödlichen Schusswunde im Kopf, in einem ausgehobenen Loch im Wald liegt. Die Indizien lassen den Schluss zu, dass der Tote die Frau gegen Geld ermordet hatte und die Fotos sollten dem Auftraggeber als Beweis dienen. Doch wer ist der Auftraggeber?
Hübner bittet mal wieder König um Mithilfe, da der vielleicht anhand des Fotos den Ort des Grabes benennen kann. Doch König ermittelt weiter und findet schon bald heraus, dass die Frau auf den Bildern Rebecca Kendall ist, die als Callgirl gearbeitet hatte. Als er die Wohnung der Getöteten aufsucht, erzählt ihm deren Freundin, dass Rebecca mit Richard Wöller in den Urlaub fliegen wollte. Wieso sollte er sie dann getötet haben? Und noch etwas erfährt König, die Wohnung von Rebecca gehört dem Vater von Norbert Bloch. Dieser arbeitet in der Bank, bei der Wöller seine Schulden hatte und wusste nur zu gut, dass Wöller Geld brauchte.
Da stellt sich durch Dr. Pröttels Spürsinn heraus, dass die Frau auf den Fotos nicht tot sein kann. Das Blut scheint nur Theaterschminke zu sein.
 
Regie:Michael Rowitz
Jahr:1995
Darsteller:Norbert Bloch - Christian Spatzek
Rebecca - Carol Cambell
Christa Mannhart - Beata Lehmann

 

23. Schlachtfest

Inhalt: Matthias Ritter hat sich während seiner Bundeswehrzeit unsterblich in die junge Tanja verliebt. Da er aber nach dem Tod seines Vaters der einzige Mann auf dem Hof ist, darf er eher zurück nach Hause. Er bittet Tanja, ihm auf seinen Hof zu folgen. Widerwillig fährt sie zu ihm. Unterwegs hält sie an einer Kneipe an und will nach dem Weg fragen, doch die drei Männer in der Kneipe haben anderes mit ihr vor.
Als Tanja am nächsten Morgen immer noch nicht bei Matthias aufgetaucht ist, fährt er zu Hübner um eine Vermisstenanzeige zu machen. Aber die kommt zu spät, man findet nur wenige später im Wald die Leiche des Mädchens. Sie wurde von ihren Mördern so zugerichtet, dass selbst dem erfahrenen Dr. Pröttel schlecht wird. Matthias kommt den Mördern schon bald selbst auf die Spur.
 
Regie:Michael Rowitz
Jahr:1995
Darsteller:Matthias Ritter - Florian Fitz
Wirt Ferdi - Philipp Seiser
Sebastian Schipper, Dietmar Bär, Magdalena Artelt

 

24. Verliebt, verlobt, tot

Inhalt: Der reiche Hotelbesitzer Norbert Bachschuster liebt seine einzige Tochter über alles. Nach dem Tod seiner Frau hat das Mädchen für ihn auch die Rolle seiner geliebten Frau einnehmen müssen. Deshalb fällt es ihm nun sehr schwer zu zusehen, wie sich das Mädchen mit dem dahergelaufenen Kellner Bast verlobt. Bachschuster glaubt, dass der Mann nur hinter dem Erbe der Tochter her ist und tatsächlich hat er Recht. Eines Nachts ertappt er den Mann vor dem geöffneten Tresor, wie er 200 000 Mark einpackt. Nach einer heftigen Prügelei flieht Bast.
Als man einige Zeit später den Wagen von Bast auf dem Seegrund findet, gerät der Schwiegervater in Spe unter Mordverdacht.
 
Regie:Michael Rowitz
Jahr:1996
Darsteller:Sylvia Bachschuster - Katharina Böhm
Norbert Bachschuster - Michael Mendl
Otto Bruckner - Fred Maire
Kalle Bruckner - Armin Marewski

 

25. Schwarzer Peter

Inhalt: König bekommt auf seinem Weinberg Besuch von der attraktiven Bewährungshelferin Marianne Asam. Ihr Schützling, Peter Wollweber, der gerade erst entlassen wurde, sitzt schon wieder in Untersuchungshaft. Er wurde volltrunken auf der Prostituierten Elfi gefunden. Seine Hände lagen noch um den Hals der Erwürgten. Doch Wollweber bestreitet die Tat. Alles an was er sich noch erinnern kann ist, dass er an der Bar saß und gewartet hatte, denn Elfi war mit einem Kunden oben auf ihrem Zimmer.
Dr. Pröttel findet bei der Untersuchung heraus, dass die Prostituierte keinen Geschlechtsverkehr mit ihrem Mörder gehabt hatte. Wahrscheinlich war es aus Frust bei dem Mann zum Kurzschluss gekommen und er hatte dabei die Frau erwürgt. Da aber alle Beweise auf Wollweber deuten, ist auch Dr. Pröttel von dessen Schuld überzeugt. König macht ihn aber schon bald auf eine Unstimmigkeit aufmerksam. Wenn man Wollweber nackt auf der Ermordeten gefunden hatte, wie kam dann das Blut aus der Kopfwunde auf die Kleidung des Mannes?
 
Regie:Michael Rowitz
Jahr:1996
Darsteller:Mariannen Asam - Doris Kunstmann
Werner Kaub - Peter Fitz
Olga - Barbara Rudnik
Paul Schwiers - August Schmölzer

 

26. Die Puppenfalle

Inhalt: Das Mädchen Daniela wuchs ohne Vater bei ihrer Mutter auf. Die Mutter, die zu ihrer Geburt fast selbst noch ein Kind war, hatte für ihre Tochter nie die Zeit, ihr die Liebe zu geben, die sie gebraucht hätte. Daniela wirft sich deshalb jedem Typen um den Hals, der ihr verspricht, sie zu lieben. Als sie mal wieder in der Disco mit solch einem Typen herumknutscht, taucht ihre Mutter auf. Sie hatte stundenlang nach der Tochter gesucht und verliert die Nerven, als sich die Tochter weigert, mit nach Hause zu kommen. Auf der Tanzfläche der Disco rutscht ihr die Hand aus und sie ohrfeigt Daniela. Ein anderer Junge, der Daniela schon häufiger angestarrt hatte, beobachtet auch heute die Vorgänge. Als Daniela aus der Disco läuft um ihre Mutter noch einzuholen, folgt er ihr und zerrt das Mädchen in sein Auto. Dabei fährt er fast den betrunkenen Wilhelm Borchert über den Haufen. Doch der Mann kann noch einen Teil des Nummernschildes erkennen.
 
Regie:Wigbert Wicker
Jahr:1995
Darsteller:Daniela Krombach - Nadine Böttcher
Klaus Rockstroh - Christian Standtke
Hildegrad Kuhlenberg, Raider Müller-Elman, Udo Thomer, Thomas Kylan

 

27. Ein blutiger Anfänger

Inhalt: König kann die Nachricht, die ihm Gierke grad überbracht hat, kaum fassen. Der Polizeichef, Dr. Kunze, liegt angeschossen in der Notaufnahme. Doch als König dort nach dem Rechten sehen will, erfährt er, dass sein ehemaliger Chef den schweren Verletzungen erlegen sei. Was König nicht weiß ist, dass Dr. Kunze ganz lebendig mit Kommissar Hübner unter einer Decke steckt. Denn Dr. Kunze war nicht, wie angegeben, beim Waffenreinigen verunglückt, sondern wurde hinterrücks in seinem Garten angeschossen. Allerdings befand sich Dr. Kunze in Begleitung seiner neuen Sekretärin, mit der er ein kleines Stelldichein hatte. Deshalb will er zum einen nicht, dass seine Frau davon Wind bekommt, zum anderen vermutet er, dass Mitterer hinter dem Anschlag steckt. Wenn der nun glaubt, er habe den Polizeichef tatsächlich getötet, kann Hübner ihn vielleicht eher der Tat überführen.
Was allerdings Dr. Kunze nicht weiß ist, dass seine neue Sekretärin in Wahrheit die Geliebte von Mitterer ist und der die Frau absichtlich auf Dr. Kunze angesetzt hatte, um polizeiinterne Informationen zu erhalten.
 
Regie:Wigbert Wicker
Jahr:1995
Darsteller:Mitterer - Raphael Wilczek
Annette Maiwald - Katja Marie Glienke
Mario Andersen, Eva Christian, Eric P. Caspar

 

28. Verraten und verkauft

Inhalt: In Schobers "Traube" wurde eingebrochen, ein Fenster eingeschlagen und die Kasse aufgebrochen. 800 Mark fehlen daraus vom vorherigen Abend und König lässt sich einfach nicht dazu bewegen, in dem Fall zu ermitteln. Selbst Schobers Flehen kann ihn nicht umstimmen, als plötzlich die 18-jährige Regine Schmiedinger ins Lokal kommt. Sie will nur schnell den Schlüssel zum Auto ihres Vaters abholen, da Schober ihm diesen bei der nächtlichen Feier abgenommen hatte.
Kaum unterwegs verunglückt das Mädchen mit dem Wagen tödlich. Bei der Untersuchung des Fahrzeuges wird eine schadhafte Bremsleitung festgestellt. Irgendwer hatte die Leitung absichtlich manipuliert, um einen Anschlag auf Wilhelm Schmiedinger zu verüben. Als Hübner bei seinen Recherchen herausfindet, dass der Vater für Regine eine hohe Lebensversicherung abgeschlossen hatte, wird König klar, dass der Anschlag nicht den Vater treffen sollte, sondern bewusst auf die Tochter zielte.
 
Regie:Michael Rowitz
Jahr:1996
Darsteller:Konrad Schmiedinger - Rolf Becker
Lilo Schmiedinger - Monika Baumgartner
Robert Viktor Minich, Stephan Kampwirth, Hubert Mulzer

 

29. Madonna

Inhalt: Bei einem Einbruch wird aus der kleinen Kirche von Pfarrer Meinrad die Madonnenstatue entwendet. Da die Polizei den Diebstahl der vermeintlich wertlosen Heiligenfigur als zu gering einschätzt, um ihm nach zu gehen, wendet sich der Pfarrer Hilfe suchend an König. Als der in der Kirche nach Spuren sucht, findet er einige Blutflecken auf dem Fußboden. Die dazugehörige Leiche des Küsters wird kurz darauf auf dem Friedhof entdeckt. Der Küster hatte vermutlich den Einbrecher überrascht und wurde dabei tödlich getroffen.
Vom Pfarrer erfährt König unterdessen, dass der Restaurator Wilhelmi für die angeblich wertlose Madonnenstatue 5000 DM angeboten hatte. Selbst der Bischof erscheint auf der Bildfläche. Er hat anonym einen Erpresserbrief erhalten, indem eine halbe Million Mark für die Rückgabe der Figur gefordert wird. Die Figur ist nämlich gar nicht so wertlos, denn sie ist ein bisher unbekanntes Werk von Riemenschneider.
König übernimmt als verkleideter Bischof die Geldübergabe.
 
Regie:Michael Rowitz
Jahr:1996
Darsteller:Bischof Rollweder - Horst Sachtleben
Ferdinand Bürschel - Stephan Ullrich
Alexa - Katja Woywood
Jochen Kolenda, Rolf Castell

 

30. Mörderisches Spiel

Inhalt: Ingrid Dorn ist zu Tode erschrocken, als sie in der Zeitung die Todesanzeige von Kommissar a. D. Johannes König lesen muss. Als Hübner jedoch bei König Zuhause nachsieht, liegt der nur mit schwerem Kater im Bett. König bemerkt allerdings, dass die Anzeige vordatiert ist, es kann sich also nur um eine Morddrohung gegen ihn handeln. Gierke kann in Erfahrung bringen, wer die Anzeige aufgegeben hatte, doch diese Spur ist eine Sackgasse.
Der inhaftierte Diskothekenbesitzer Wetzlaff ist der eigentliche Drahtzieher der ominösen Anzeige, mit der er König wieder auf sich aufmerksam machen wollte. König hatte ihn vor drei Jahren mit einem Trick des Mordes überführt und nun will sich Wetzlaff für diesen Hinterhalt revanchieren. Er gibt König, bei seinem Besuch im Gefängnis, ein Rätsel auf. Schafft er es, das Rätsel innerhalb eines Tages zu lösen, kann er einen Mord verhindern, wenn nicht, hat Wetzlaff bewiesen, dass er diesmal schlauer ist als König.
 
Regie:Michael Rowitz
Jahr:1996
Darsteller:Willi Kowalski - Thomas Bestvater
Otto Wetzlaff - Axel Milberg
Birgit Renner - Petra Drechsler

 

31. Kap der Rache

Inhalt: König hatte vor ein paar Tagen in seinem Briefkasten eine überraschende Einladung gefunden. Ein gewisser Martin Gruenewald lud ihn zu seinem fünfzigsten Geburtstag nach Südafrika ein. Gruenewald der früher Martin ??? hieß, war vor fast 30 Jahren aus Deutschland geflohen. König hatte damals wegen Mordes gegen ihn ermittelt und nun war aus ihm ein wohlhabender und einflussreicher Mann geworden.
Als König in Südafrika eintrifft, muss er jedoch erfahren, dass Gruenewald mit dem Flugzeug verschwunden ist. König beginnt zu ermitteln und erfährt dabei von der farbigen Geliebte des Verschwundenen, dass Gruenewald König herbestellt hatte, damit er herausfindet, wer hinter den vorangegangenen Anschlägen auf sein Leben steckt. Allein ihr und dem Butler scheint das Verschwinden nahe zu gehen, hingegen ist das Verhalten der eigenen Familie sehr verdächtig. Kein Einziger weint dem Verschwundenen eine Träne nach, es scheint eher so, als wenn jeder ein Motiv hatte, Gruenewald aus dem Weg zuräumen. Zusammen mit Inspektor Khumalo geht König den Anhaltspunkten nach.
Doch Leider kommt König zu spät. Er kann Gruenewald nicht mehr helfen, sondern nur noch seinen Mörder entlarven.
 
Regie:Axel de Roche
Jahr:1997
Darsteller:Lilian Grunewald - Senta Berger
Inspektor Khumalo - John Kani
Butler Collins - Patrik Ndlovu

 

32. Dr. med. Mord

Inhalt: Der Neurochirurg Dr. Bergner verfolgt heimlich seine Frau und wird dabei Zeuge, wie sie ihn mit einem anderen Mann betrügt. Als sie am Abend nach Hause kommt ist er vor Eifersucht rasend und beginnt seine Frau zu würgen. Als sie bewusstlos liegen bleibt, überfällt ihn der Gedanke, dass nicht seine Frau die Schuldige an dem Betrug ist, sondern der Mann, der sie seiner Meinung nach dazu angestiftet hatte. Von der farbigen Angestellten seiner Frau erfährt er, dass sie mit dem Wäschehändler weggefahren war, also musste er der Liebhaber sein. Aber nun ist ihm auch die Angestellte im Weg, da sie ihn belasten könnte. Als man den Leichnam der Farbigen findet, schalltet sich Dr. Kunze ein. Er glaubt fest daran, dass die Tat rassistische Hintergründe hat. Doch damit gehen die Ermittlungen in die falsche Richtung.
König, der zufälligerweise Nachbar des Dr. Bergners ist, will sich bei einem Besuch über den Gesundheitszustand der Frau informieren. Leider ist die Frau nicht in der Lage, selbst zu erscheinen und so bittet Dr. Bergner König auf einen Moment ins Haus. Als Hannes dort kurzzeitig unbeobachtet ist, entdeckt er auf dem Fußboden einen Teil eines Fotos, auf dem der Kopf von Frau Bergner zu sehen ist. König steckt das Bild ein und lässt es untersuchen.
 
Regie:Christian Görlitz
Jahr:1998
Darsteller:Dr. Bergner - Michael Degen
Frau Bergner - Julia Stemberger

 

 

Home