Hallo liebe Günter-Fans


Im Herbst 2006 unternahm ich noch eine weitere Reise in Sachen Günter. In Hannover wollte ich quer durch die Stadt auf seine Theaterspuren wandeln.
Ich mietete mich also gegen Ende Oktober in einem Hotel direkt gegenüber vom jetzigen Schauspielhaus ein. Gleich nach meiner Ankunft machte ich mich auf, mir die Stadt ein wenig genauer anzusehen. Dabei besuchte ich auch das niedersächsische Landesmuseum, um mich ein wenig weiterzubilden. Von da aus ging es zum nahe gelegenen neuen Rathaus und von dort in Richtung Bahnhof. Leider fing es dann stark zu regnen an und ich musste den Spaziergang abbrechen.
Den nächsten Tag nutze ich mir den Erlebnis-Zoo anzusehen und kann ihn definitiv nur weiter empfehlen. Am Nachmittag ging es wieder in die Innenstadt und ich bummelte ein wenig durch die Einkaufspassagen und den Bahnhof.
 
   
Niedersächsisches Landesmuseum   Neues Rathaus   Schauspielhaus

Am dritten und bereits letzten Tag meines kurzen Trips erkundete ich früh morgens die Spielstätten, in denen Günter in den Jahren 1958 bis 1965 hier gespielt hatte.
Da nach dem Krieg noch kein neues Theaterhaus gebaut worden war, spielt man im Ballhof. Dieses Gebäude wird auch heute noch fürs Schauspiel genutzt. Für größere Stücke benutze man damals das bereits wieder aufgebaute Opernhaus.
Doch es gab noch zwei weitere Orte an denen Aufführungen statt fanden. Das waren Studio Leibnizschule und Studio Humboldtschule. Leider konnte ich bislang noch nicht in Erfahrung bringen, was sich dahinter verbirgt. Wurde damals in der jeweiligen Aula des Schulgebäudes gespielt oder in der dazugehörigen Turnhalle? Vielleicht kann mir ja jemand von euch weiterhelfen?
 
 
Ballhof   Opernhaus

Am Nachmittag hatte ich dann endlich einen Termin im Theatermuseum, wo ich das Archiv durchstöbern konnte und so die Liste von Günters Theaterstücken erweiterte. Leider reichte meine Zeit jedoch nicht aus, um alle Unterlagen genau unter die Lupe zu nehmen. Aus diesem Grund werde ich dem schönen Hannover sicher noch einen zweiten Besuch abstatten.
 
[©Januar 2007]
Home