Hallo liebe Günter-Fans


Bei meinem Besuch bei Lore Strack im Juni 2006 habe ich die Zeit und das schöne Wetter benutzt, endlich mal den in der Nähe gelegenen Weinberg zu besichtigen, der in der Fernsehserie "Der König" als Kulisse benutzt worden war.
Da mich einige schon gefragt haben, möchte ich folgendes noch schnell mal klar stellen: Der Weinberg aus der Serie war niemals im Besitz von Günter Strack! (Info ist von Lore selbst) Außerdem muss ich euch leider mitteilen, dass ein Großteil des "König"-Hauses nicht mehr zu sehen ist, doch dazu später mehr.
 
Blick von der Straße zwischen Ingolstadt und Krassolzheim, beides Ortsteile von Sugenheim Vom Wanderparkplatz, nördlich hinter Krassolzheim Vom Fuß des Weinberges ca in der Mitte des Weinberges
Aus der Ferne und vom Parkplatz aus. Auf dem Weg zum Weinberg. Vom Fuß des Weinberges und auf dem Pfad nach oben.

Der Weinberg befindet sich hinter dem kleinen Ort Krassolzheim, einer Gemeinde die zu Sugenheim gehört, mitten im Naturpark Steigerwald. Man kann den Weinberg bereits aus einiger Entfernung sehen. Am besten man fährt durch Krassolzheim durch und parkt dann am Ende des Ortes auf der rechten Seite auf einem kleinen Wanderparkplatz. Von dort läuft man rechter Hand einfach nur noch auf den Weinberg drauf zu (Bild 2). Ich hatte wirklich Glück mit dem Wetter, denn der Weinberg wurde herrlich von der Sonne angestrahlt und wirkte unglaublich romantisch.
Ich habe mich langsam drauf zu bewegt und dabei von den verschiedensten Positionen den Berg und das Haus fotografiert. Auf dem Weg habe ich dann ein paar Weinbauern getroffen, die vom Berg kamen und habe sie gefragt, ob ich mal bis zum Haus hoch darf und ein paar Fotos machen könnte. Glücklich über die Erlaubnis erklomm ich den steilen Hang und kann dem Günter nur großen Respekt zollen, dass er das ohne größere Strapazen bewältigt hat, jedenfalls merkt man ihm in der Serie kaum etwas an. Als ich oben ankam, war ich fertig und Schweiß gebadet! Die Sonne brannte gegen 11 Uhr schon sehr heftig.
 
Überblick über die wunderschöne Umgebung vom Weinberg aus Krassolzheim Der Weinberg von oben.

Ich habe mich dann erst mal in Ruhe umgesehen und die wunderschöne Aussicht genossen. Der Ausblick in die flache Umgebung ist wirklich sehenswert. Da ich ja mit dem Wetter sehr viel Glück hatte, konnte ich wirklich kilometerweit ins Land schauen.
 
Königshaus Detailansichten von der Vorderseite des Hauses (Original heute)

Tja, und nun ein paar Worte zu dem "König"-Haus. Soweit ich es den Informationen eines Presseheftes und Lores Erzählungen entnehmen kann, wurde der Weinberg durch Zufall entdeckt. Damals stand aber nur der Teil vom Haus, der auch heute noch zu sehen ist. Das ganze ist wohl eher ein Geräteschuppen, der höchstens für eine Notübernachtung brauchbar ist. Für den pensionierten Kommissar König, der ja auf dem Weinberg wohnen sollte, musste also das Haus vergrößert werden. Es wurde an das bestehende Gebäude ein Querteil angebaut. Das so entstandene Haus war komplett massiv gebaut, so dass man es durchaus als richtiges Haus hätte benutzen können. Doch leider wurde nach der Beendigung der Produktion der Querteil wieder abgerissen und das Haus in den Urzustand versetzt.
 
 
Original heute Original heute

Man kann aber trotzdem noch viele Dinge aus der Serie wieder erkennen, so zum Beispiel den steinernen Tisch auf der Sonnenterrasse. Die Terrasse wirkt in echt sehr viel kleiner, als im Film und ist mittlerweile von der umstehenden Vegetation zugewachsen. Auch der Blick von der Terrasse auf das Haus ist noch genauso, wie in der Serie.
 
Original heute

Selbst die Leiter auf der Rückseite hängt noch an ihrem angestammten Platz. Der Anbau für die Filmaufnahmen war direkt neben das noch heute stehende Haus gebaut worden. Es ist wirklich sehr schade drum.
 
 
Original heute   Original heute

Die Eingangstür zum Keller ist noch unverändert. Die steilen Treppenstufen zum Haus wurden jedoch neu gemacht.
 
Video

Hier sind noch ein paar bewegte Bilder vom Haus und der wunderschönen Umgebung rings um den Weinberg.
Ich kann jedem, der mal in der Nähe ist, zu einem Abstecher zum Weinberg raten, zumal es in dem Gebiet des Naturparks wunderschöne Rad- und Wanderwege gibt.
 
Also dann, bis zur nächsten Reise auf den Spuren von unserm Günter...
 
[©Juni 2006]
Home