Home
 
TV-Tipps
Filmographie
Theater
Synchronisation
Hörspiel
Biographie
Bildergalerie
Autor
Fanreisen
Gästebuch
Links
Newsarchiv
Updatearchiv
Danksagung
 
Impressum
Datenschutz

 

© 2002- 2021
Günter Strack Fanseite

Film/Fernsehrolle

Die Akte Odessa
 
Inhalt: Der Jude Salomon Tauber berichtet in seinem Tagebuch über die Zeit, die er im Konzentrationslager unter der Leitung des Hauptsturmführers Eduard Roschmann verbracht hat. Er schildert die Gräueltaten dieses Mannes an den Insassen des Lagers. Nach dem Krieg war Roschmann untergetaucht, doch nun, im Jahre 1963, hatte Salomon den Nazi wieder gesehen. Die Polizei schenkte seinem Bericht jedoch keinen Glauben. Als er nun aber tot aufgefunden wird, übergibt ein besorgter Polizist dem Journalisten Peter Miller Salomons Tagebuch. Miller liest das ganze Buch und entschließt sich, diesen Roschmann zu suchen und zur Strecke zu bringen. Er erfährt, dass es eine geheime Organisation gibt, die ODESSA. Sie verhalf ehemaligen SS-Leuten nach dem Krieg zur Flucht und besorgte ihnen neue Identitäten. Die Leute der ODESSA versuchen nun ein Raketenlenksystem zu entwickeln, mit dem sie von Ägypten aus Israel angreifen können.
Miller macht sich auf die Suche, die neue Identität von Roschmann aufzudecken. Er weiß jedoch nicht, dass die ODESSA überall Spitzel sitzen hat, selbst bei der Polizei und dem Ministerium. So gerät er schnell ins Fadenkreuz der Organisation. Ein Killer ist bereits auf seinen Fersen.
 
Info: Günter spielt einen Spitzel der ODESSA namens Kunik, welcher bei der Polizei arbeitet. Er macht sich diesen Posten zunutze, um an Millers Freundin heranzukommen und sie zu überreden, eine Polizistin zum Schutz bei sich wohnen zu lassen. Diese Polizistin ist ebenfalls eine Spionin der ODESSA, die den Aufenthaltsort von Miller heraus bekommen soll.
Der Kinostart des Films war in London am 17.Oktober 1974. In Deutschland kam der Film erst am 7. Februar 1975 auf die Leinwand.
Da der Film in englischer Sprache gedreht wurde, musste auch Günter seine Szenen in Englisch drehen. Er synchronisierte seine Rolle dann für die deutsche Fassung.
 
Rolle:Kunik
Regie:Ronald Neame
Jahr:1974
Erstausstrahlung:17.10.1974 (Kino)
Darsteller:Peter Miller ... Jon Voight
Eduard Roschmann ... Maximilian Schell
Frau Miller ... Maria Schell
Sigi ... Mary Tamm
Klaus Wenzer ... Derek Jacobi
David Porath ... Peter Jeffrey
Gustav Mackensen ... Klaus Löwitsch
Alfred Oster ... Kurt Meisel
General Glücks ... Hannes Messemer
Israell General ... Garfield Morgan
Simon Wiesenthal ... Schmuel Rodensky
Werner Dellman ... Ernst Schröder
Franz Bayer ... Noel Willman
Marx ... Martin Brandt
Dr. Ferdinand Schultz ... Hans Caninenberg
Shapira ... Heinz Ehrenfreund
Colonel ... Alexander Golling
Salomon Tauber ... Towje Kleiner
General Greifer ... Günter Meisner
Karl Braun ... Gunnar Möller
Frau Wenzer ... Elisabeth Neumann-Viertel
Gisela ... Christine Wodetzky
Hoffmann ... Werner Bruhns
Medal Shop Proprietor ... Til Kiwe
Lawyer ... Georg Marischka
Wehrmacht Captain ... Joachim Dietmar Mues
Landlord ... Hans Wyprächtiger
 
DVD:Dieser Film ist als DVD erhältlich.
TV-Termine:Leider gibt es in den nächsten Tagen keine Ausstrahlung im TV

 

Zurück