Home
 
TV-Tipps
Filmographie
Theater
Synchronisation
Hörspiel
Biographie
Bildergalerie
Autor
Fanreisen
Gästebuch
Links
Newsarchiv
Updatearchiv
Danksagung
 
Impressum
Datenschutz

 

© 2002- 2019
Günter Strack Fanseite

Film/Fernsehrolle

Derrick - Folge 31. Hals in der Schlinge
 
Inhalt: Die Geschwister Ingo und Heli kommen nach einer nächtlichen Feier nach Hause. Ihr Vater scheint ebenfalls schon da zu sein, denn die Eingangstür ist nicht abgeschlossen. Als er aber auf das Rufen der beiden nicht reagiert, durchsuchen sie aufgeregt die Zimmer des Hauses. Auf dem Dachboden entdecken sie schließlich den Vater, der sich dort erhängt hat. Alles sieht nach Selbstmord aus, doch Heli glaubt nicht an diese These. Sie zieht die Mordkommission rund um Derrick zu Hilfe, die schon bald einige Ungereimtheiten entdecken, die eher auf Mord als Todesursache schließen lassen.
Zum Beispiel sagt der Geschäftsführer Ludemann aus, dass die Firma des Vaters in finanzieller Not steckte. Die Geldsorgen können aber nicht so groß gewesen sein, denn der Vater hatte ein Geschäft über 10 Million Mark ausgeschlagen. Dieses Geld hatte der Bauunternehmer Kless für ein Grundstück geboten. Als sich Derrick intensiver mit diesem Kless befasst, erfährt er, dass in Wirklichkeit er derjenige ist, der kurz vor der Pleite steht. Nur wenn er das Grundstück bekommt, kann er sich vor dem Ruin schützen, doch anscheinend hatte der Tote nicht verkaufen wollen. Die einzige Verbindung zwischen den beiden Männern ist der Geschäftsführer Ludemann.
 
Info: Günter spielt den gerissenen Bauunternehmer Kless, der über Leichen geht, um sein Unternehmen vor dem endgültigen Ruin zu bewahren.
 
Rolle:Kless
Regie:Alfred Vohrer
Jahr:1977
Erstausstrahlung:06.02.1977 (ZDF)
Darsteller:Stephan Derrick ... Horst Tappert
Harry Klein ... Fritz Wepper
Heli ... Helga Anders
Ludemann ... Herbert Fleischmann
Christine Kaufmann
DVD:Diese Serie ist als DVD erhältlich.
TV-Termine:Leider gibt es in den nächsten Tagen keine Ausstrahlung im TV

 

Zurück