Home
 
TV-Tipps
Filmographie
Theater
Synchronisation
Hörspiel
Biographie
Bildergalerie
Autor
Fanreisen
Gästebuch
Links
Newsarchiv
Updatearchiv
Danksagung
 
Impressum
Datenschutz

 

© 2002- 2019
Günter Strack Fanseite

Film/Fernsehrolle

Das Klavier
 
Inhalt: Krumbe ist in der 4. Generation Papierfabrikant, doch er fühlt sich vom Lärm des Geschäftslebens gestört. Nichts wie Papier, Mülltonnen und schreiende Angestellte. Dazu noch der Verkehrslärm und die Presslufthämmer der Straßenbaustellen. All das macht ihn krank. Nur wenn er auf seinem geliebten Klavier spielen kann, fühlt er sich wie auf eine einsame Insel versetzt. Dann hat er das Gefühl in Frieden zu sein.
Eines Tages reicht es ihm mit dem Termindruck und den dauernd klingelnden Telefonen. Er übergibt kurzerhand die Leitung der Firma an seinen Geschäftsführer und nimmt mit seinem Klavier Reißaus. Per Schiff erreicht er eine wunderschöne Insel, doch auch am Hafen und in der Stadt herrschen noch zu viel Hektik und Lärm. Der Herr der Insel, Tur de Montis, lädt Krumbke deshalb zu sich nach Hause ein. Er bietet ihm an, auf das Klavier aufzupassen, während Krumbke in ein abgelegenes Dorf wandern soll. Dieses ist so abgelegen, dass nicht einmal eine Straße dahin führt.
Im Dorf angekommen findet er die Stille und den Frieden, den er immer gesucht hatte. Er lernt dort von den Menschen das einfache Leben zu lieben. Den Boden und das Wasser zu nutzen, die Freude am Leben zu genießen und den eigenen Seelenfrieden zu finden. Doch schon bald hat er Sehnsucht nach seinem geliebten Klavier und den Klaviersonaten von Frédéric Chopin. Er reist zurück in die Hafenstadt und besucht Tur de Montis, bei dem das Klavier nun steht und er erzählt ihm von seinem Wunsch, das Klavier bei sich zu haben. Tur de Montis warnt ihn eindringlich, das man, um wirklich glücklich zu sein, immer einen unerfüllten Wuschen behalten sollte. Denn für den Transport des Klaviers bräuchte es eine Straße und ein Paradies mit einer Straße wäre kein Paradies mehr.
Doch Krumbkes Sehnsucht ist zu stark, er wünscht sich die Straße, damit er sein Klavier bei sich haben kann. Aber wie Tur de Montis es schon prophezeit hatte, mit der Straße kommen Lärm und Hektik auch ins abgelegenste Paradies.
 
Info: In dieser "Naiven Kameraerzählung" führt uns ein Sprecher durch die Erzählung und stellt uns gleich zu Beginn Hans Christian Maria Krumbke und sein geliebtes Klavier vor. Die Aufnahmen für Krumbkes einsame Insel wurden auf Ibiza gedreht.
 
Rolle:Hans Christian Maria Krumbke
Regie:Hajo Schedlich
Jahr:1967
Erstausstrahlung:05.11.1967 (ZDF)
Darsteller:Tur de Montis ... Gonzalo Medel
Der Sprecher ... Konstantin Paloff
Ageda Ruiz
Herbert Weissbach
Gia Lindstam
Belen Camino
TV-Termine:Leider gibt es in den nächsten Tagen keine Ausstrahlung im TV

 

Zurück