Home
 
TV-Tipps
Filmographie
Theater
Synchronisation
Hörspiel
Biographie
Bildergalerie
Autor
Fanreisen
Gästebuch
Links
Newsarchiv
Updatearchiv
Danksagung
 
Impressum
Datenschutz

 

© 2002- 2019
Günter Strack Fanseite

Film/Fernsehrolle

Madame Sans-Gêne
 
Inhalt: Zur Zeit der französischen Revolution betreibt Catherine genannt Madame Sans-Gêne in Paris eine Wäscherei. Sie wartet sehnsüchtig auf die Rückkehr von Sergeanten Lefèbvre in den sie sehr verliebt ist. Sie träumt davon mit ihm eines Tages Herzogin zu werden, doch die Zahlungsmoral der Kunden ist sehr schlecht. Gerade erst entlässt sie einen stellungslosen Leutnant namens Napoleon Bonaparte mit einem Schuldschein. Kaum ist der zur Tür heraus und Catherine gibt sich wieder ihren Tagträumen hin, flieht sich ein verwundeter Mann in die Wäscherei. Catherine versteckt den Mann, der sich als Graf Neipperg vorstellt, in ihrem Schlafzimmer. In diesem Moment kommt ihr geliebter Lefèbvre zurück. Er hilft ihr den Grafen zu schützen und so entsteht eine tiefe Freundschaft.
Die Jahre vergehen und durch den tüchtigen Lefèbvre der unter der neuen Regierung schnell einen Aufstieg schafft, ist Catherine bald tatsächlich Herzogin. Leider ist ihr Ansehen in der höheren Gesellschaft nicht das Beste, denn man weiß über ihre Herkunft und zu allem überfluss ist sie ihrem Mann auch noch treu. In der Gesellschaft gilt nämlich nur der etwas, der jede Nacht einen anderen Liebhaber hat. Selbst der Kaiser befiehlt Lefèbvre sich von seiner Frau zu trennen, doch auch Lefèbvre ist seiner Catherine treu. Als die beiden einen Empfang ausrichten, an dem unter anderem die beiden Schwestern des Kaisers teilnehmen kommt es zum Eklat. Die beiden boshaften Schwestern verspotten Catherin wegen ihrer Herkunft als Wäscherin und Marketenderin. Natürlich kommt der Streit auch dem Kaiser zu Gehör und er lädt Catherine vor. Doch Catherine zeigt ihm den Schuldschein aus der Wäscherei und so erkennt Napoleon sie wieder. Er verzeiht ihr die Streitereien mit den Schwestern und als sie ihm auch noch erzählt, dass sie damals in ihn verliebt war und es nur an ihm gelegen hätte und sie wären ein Paar geworden, da ist er vollends versöhnt und erlaubt ihr sogar weiterhin bei ihrem Mann zu bleiben und treu zu sein. Doch plötzlich hört man hinter der Wand des Zimmers, wo ein Geheimgang zu den Gemächern der Kaiserin geht, Fußschritte. Napoleon erwischt Graf Neipperg, den er sofort zum Tode verurteilt - doch Catherine legt ihre ganze Macht ins Spiel um ihren Freund zu retten.
 
Info: Dieser Film ist in Form eines Musical aufgezeichnet.
 
Rolle:Lefèbvre
Regie:Günter Gräwert
Jahr:1968
Erstausstrahlung:12.09.1968 (ZDF)
Darsteller:Cathérine ... Louise Martini
Graf Neipperg ... Peter Weck
Napoleon Bonaparte ... Klaus Schwarzkopf
Fouché ... Arno Assmann
Joachim Teege
Kurt Sobotka
Werner Kotzerke
Rudolf Schündler
Walter Kraus
Anita Höfer
Mara Hetzel
TV-Termine:Leider gibt es in den nächsten Tagen keine Ausstrahlung im TV

 

Zurück