Home
 
TV-Tipps
Filmographie
Theater
Synchronisation
Hörspiel
Biographie
Bildergalerie
Autor
Fanreisen
Gästebuch
Links
Newsarchiv
Updatearchiv
Danksagung
 
Impressum
Datenschutz

 

© 2002- 2019
Günter Strack Fanseite

Film/Fernsehrolle

Tatort - 006. Frankfurter Gold
 
Inhalt: Johannes Stein, gelernter Bankkaufmann, gilt unter seinen Freunden und Verwandten zunehmend als Finanzgenie. Seit er an der Börse handelt, kann er seinen Bekannten immer wieder Geschäfte vorschlagen, bei denen sie horrende Gewinne einfahren können.
Stein trifft in einem Kasino auf den handwerklich begabten Günther Ackermann. Ihn überredet Stein zu seinem Plan. Ackermann soll ihm Goldbarren anfertigen, die in Form und Gewicht nicht von echten zu unterscheiden sind, aber im Inneren aus wertlosem Blei bestehen. Lange tüftelt Ackermann an der richtigen Zusammensetzung für die Barren. Währenddessen versucht Stein bereits, seine Bekannten für die neue Idee zu gewinnen. Darunter auch die Familie Wimper, denen Stein vorschlägt, ihr Geld der Bank zu leihen, dafür erhalten sie notariell beglaubigte Goldbarren. Diese kauft die Bank nach 3 Jahren wieder zurück, wobei für Wimper ein beträchtlicher Gewinn herausspringt.
Schon bald kann Stein die Barren auch an andere Kunden verkaufen, doch Ackermann fühlt sich betrogen.
 
Info: Günter spielt Herrn Teufel, einen Kegelfreund von Johannes Stein. Auch ihm werden einige der Barren angeboten, doch Teufel traut der Sache nicht. Er lässt sich von Stein die Ware zeigen und erkennt als Chemiker sehr schnell, dass die Barren nur vergoldet sind.
 
Rolle:Herr Teufel
Regie:Eberhard Fechner
Jahr:1971
Erstausstrahlung:04.04.1971 (HR)
Darsteller:Kommissar Konrad ... Klaus Höhne
Johannes Stein ... Michael Gruner
Günther Ackermann ... Hans-Christian Blech
Karl Lieffen
Fritz Rasp
Doris Masjos
Til Erwig
Rolf Schimpf
TV-Termine:Leider gibt es in den nächsten Tagen keine Ausstrahlung im TV

 

Zurück