Home
 
TV-Tipps
Filmographie
Theater
Synchronisation
Hörspiel
Biographie
Bildergalerie
Autor
Fanreisen
Gästebuch
Links
Newsarchiv
Updatearchiv
Danksagung
 
Impressum
Datenschutz

 

© 2002- 2019
Günter Strack Fanseite

Film/Fernsehrolle

Tatort - 121. Schattenboxen
 
Inhalt: Der Boxer Martin Mollenhauer findet bei seinem morgendlichen Waldlauf das Auto seines Arbeitgebers versteckt zwischen Gestrüpp. Herr von Lieth, der in seiner Fabrik Kühlschränke herstellt, sitzt tot mit einem Kopfschuss auf dem Fahrersitz. Voll Panik rennt Mollenhauer zurück zu seinem eigenen Auto, doch bevor er dies erreicht trifft er an der Straße auf seinen Trainer Rudi Drabert. Als der von der Sache hört, kommt ihm eine Idee. Tot ist der Mann ja schon und man könnte es leicht für die eigenen Zwecke nutzen. Er überredet seinen Boxschützling dazu, mit ihm zusammen die Leiche im Wald zu verscharren und das Auto des Toten in einem nahe gelegenen Baggersee zu versenken. Danach nimmt Drabert telefonisch Kontakt zur Ehefrau auf und gaukelt ihr vor, dass ihr Mann am Leben sei und sich in der Hand von Erpressern befindet. Obwohl Frau von Lieth keine Polizei benachrichtigen darf, zieht sie den Prokuristen der Firma, Bernhard Brendel, zu Rate. Brendel erklärt sich bereit zwischen den Erpressern und der Ehefrau zu vermitteln und auch das Lösegeld von 2 Millionen Mark zu übergeben.
Unterdessen bekommt der Boxer Mollenhauer Zweifel an seinem Trainer, der ihn nur vage Informationen über den Verlauf der Erpressung gibt. Um nicht weiter in diese kriminelle Sache verwickelt zu werden, will er aussteigen. Doch da findet die Polizei den versenkten Wagen im Baggersee.
 
Info: Leider gibt es momentan keine Informationen.
 
Rolle:Bernhard Brendel
Regie:Fritz Umgelter
Jahr:1981
Erstausstrahlung:08.02.1981 (HR)
Darsteller:Hauptkommissar Bergmann ... Lutz Moik
Horst von Lieth ... Karl-Michael Vogler
Ursula von Lieth ... Ingmar Zeisberg
Rudi Drabert ... Günter Lamprecht
Martin Mollenhauer ... Richy Müller
Vera Pressel ... Renate Reger
Erwin Scherschel
Matthias Dittmer
TV-Termine:Leider gibt es in den nächsten Tagen keine Ausstrahlung im TV

 

Zurück