Home
 
TV-Tipps
Filmographie
Theater
Synchronisation
Hörspiel
Biographie
Bildergalerie
Autor
Fanreisen
Gästebuch
Links
Newsarchiv
Updatearchiv
Danksagung
 
Impressum
Datenschutz

 

© 2002- 2019
Günter Strack Fanseite

Film/Fernsehrolle

Telerop 2009 - Es ist noch was zu retten - Folge 1. Eisberge
 
Inhalt: Die enorm angestiegene Weltbevölkerung des 20 Jahrhunderts hat mit ihren wachsenden Bedürfnissen die Lebensressourcen auf der Erde fast vollständig zerstört. Die übrig gebliebenen Wasser und Nahrungsvorkommen können nur noch auf Zuteilung unter die Menschen gebracht werden.
Der Fernsehsender Telerop hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, der Weltbevölkerung die wichtigsten Lebens- und Überlebenshilfen des Jahres 2009 zu zeigen. Im Studio Telerop treffen sich aus diesem Grund Spezialisten aus den unterschiedlichen Wissenschaften und Fachgebieten um die Menschen über die Probleme aufzuklären.
Zum Thema der Wasserknappheit begrüßen die Experten den Eisbergkönig als Gast in ihrer Runde. Dieser hatte in guten Zeiten alle Eisberge aufgekauft um sie nun mit reichlich Profit wieder als einzige Süßwasserquelle an die durstige Bevölkerung zu verkaufen.
Seine eigene Tochter verwöhnt der Eisbergkönig derweil mit Wasser und Zwiebeln im Überfluss. Durch diese Spezialkost kann die Tochter sehr guten Testergebnissen aufweisen und darf als eine von wenigen Auserwählten ein Baby bekommen. Nun muss sich nur noch ein geeigneter Spender finden, der ebenso gute Testergebnisse hat. Als die Tochter einen der Eisbergtransporte des Vaters inspiziert, findet sie zufälligerweise den passenden Kandidaten, doch ihr Übermut bringt den Eisberg in Seenot.
 
Info: 13-teilige Serie
 
Rolle:Bob Crowley
Regie:Eberhard Itzenplitz
Jahr:1974
Erstausstrahlung:10.07.1974 (ARD)
Darsteller:Pats Crowly ... Ulli Philipp
Ingrid Resch
Fred Maire
Antje Hagen
Sakiko Kanamuri
Friedrich W. Bauschulte
Gisela Fischer
Walter Kohut
Hans-Otto Ball
Herbert Weicker
Dagmar Heller
Wolfgang Weiser
DVD:Diese Serie ist als DVD erhältlich.
TV-Termine:Leider gibt es in den nächsten Tagen keine Ausstrahlung im TV

 

Zurück